Meditationen

Kreuzung (zum Einstieg)

Diese erste Meditation stellt keine speziellen Anforderungen an den Meditierenden. Vielmehr sollten Sie sich in möglichst entspannter Haltung, aber dennoch mit voller Aufmerksamkeit, dem Verkehrsfluß hingeben.


 
Steckbrief  
Ort:
Eine Nebenstraßen-Kreuzung in Kleinbasel,
ohne Verkehrsampeln
Beschreibung: drei Fußgängerstreifen, vom Beobachter einsehbar
Zeit: 19. Januar 2010, 17:03
Handelnde:
Automobile von verschiedener Farbe, Größe
und Leistungsfähigkeit
 
Vereinzelte Radfahrer, Mopedfahrer u. ä.
Fußgänger (inkl. Kinder), ev. ein Hund,
hin und wieder ein Vogel
Aktionen:
queren, abbiegen, überfliegen, fahren, gehen, zögern, anhalten, beschleunigen, parkieren
Verhalten: korrekt, pedantisch, anmaßend, ängstlich, kopflos, waghalsig, schlendernd, zügig, flüssig, hüpfend, rennend, hühnernd
Lärm:
Läßt sich beliebig regulieren (Button)
Gestank: Null
   
Dauer: 13 Min. 22 Sek.
Wiederholbarkeit: Beliebig
Mindestalter: 5,5
Belastbarkeit: Normale Konstitution
  
Erster Durchgang

Diese erste Meditation stellt keine speziellen Anforderungen an den Meditierenden. Vielmehr sollten Sie sich in möglichst entspannter Haltung, aber dennoch mit voller Aufmerksamkeit, dem Verkehrsfluß hingeben.

Nicht vergessen: tief und ruhig atmen!

Zweiter Durchgang

Verfolgen Sie einzelne Fragestellungen, z. B.

  • Biegt das nächste Auto ab oder nicht?
  • Hängen Farbe und Verhalten zusammen?
  • Wie schlagen sich die Passanten durch?
  • Trauen sie den Autos, den Zebrastreifen?